Christbaumabgabe 2016- ein traditionelles Volksfest im Unterrüden

 

Im Bernecker Unterrüden betreibt die Ortsgemeinde eine Christbaumanlage. Etwa 4500 Bäumchen, je zur Hälfte Rottannen und Nordmanntannen, werden gehegt und gepflegt, bis sie als Christbäume abgegeben werden können. Weisstannen gedeihen im eher feuchten Gebiet nicht. Jährlich erreichen ca. 500 Pflanzen die Schnittreife.

Am 17. Dezember war es wieder einmal so weit. Einige Hundertschaften Erwachsene und eine grosse Zahl Kinder trafen im Unterrüden ein. Sie durften unter einer grossen Zahl markierter Tännchen ihren Lieblingsbaum auswählen, selber absägen oder durch Fachleute fällen lassen. Bernecker Familien mit minderjährigen Kindern profitierten von einem Gratisgutschein, die übrige Kundschaft von günstigen Preisen. Bekanntlich macht Waldarbeit durstig. Der Andrang bei der Glühwein- und Punschabgabe war denn auch gewaltig. Weit über 100 Liter wurden gratis abgegeben.

Die Christbaumabgabe 2016 ist vorbei, aber echte Weihnachtsprofis haben sich bereits den 16. Dezember 2017 rot in der Agenda angestrichen.